Solidaritätsappell

Dringender Solidaritätsappell an den Bundesrat

Mit dem Osterappell aus den Kirchen fordern wir den Bundesrat auf, sofort 5‘000 Menschen aus den griechischen Lagern als Asylsuchende in der Schweiz aufzunehmen.

Wir vom ökumenischen netzwerk migrationscharta.ch rufen Euch in den Bistümern, Kantonalkirchen, Kirchgemeinden, Pfarreien und Solidaritätsnetzen zur breiten Unterstützung des Anliegens auf. Schliesst euch unserem Appell an, indem Ihr:

  • den Appell auf www.migrationscharta.ch unterschreibt, andere dazu einladet und diesen über Social Media verbreitet
  • in  – digitalen – Osterfeiern darauf zu sprechen kommt und den Appell in Euren Medien und auf Euren Websites publiziert
  • den Appell mit einer öffentlichen Stellungnahme unterstützt
  • den Behörden in eurem Gebiet offiziell eure konkrete Unterstützung bei der Aufnahme von geflüchteten Menschen anbietet
  • euch in einem Schreiben an den Bundesrat und an Parlamentarier/innen wendet (Schweizerische Bundeskanzlei - Bundeshaus West - 3003 Bern)

Im Vertrauen auf die Botschaft des christlichen Osterfestes, wonach der Tod nicht das letzte Wort hat, grüssen wir Euch herzlich für das netzwerk migrationscharta.ch

 

Christoph Albrecht SJ, Jesuiten-Flüchtlingsdienst Schweiz,
Pierre Bühler, emer. Theologieprofessor Universität Zürich / Neuchâtel,
Matthias Hui, Redaktor Neue Wege,
Verena Mühlethaler, Pfarrerin Citykirche Offener St. Jakob / Solinetz Zürich, Zürich
Nicola Neider, Theologin, Leiterin Migration und Integration, Katholische Kirche Stadt Luzern,
Andreas Nufer, Pfarrer Kirchgemeinde Heiliggeist / offene kirche bern,
Jacob Schädelin, Pfarrer

Osterhilfe 2020
Bedrohung Corona: Hilfsgüter für Spital auf der Insel Lesbos

Ein Zeichen der Hoffnung

«Wir können nicht Ostern feiern, ohne auch an die Flüchtlinge zu denken» sagt Gottfried Locher, Präsident der evangelisch-reformierten Kirche Schweiz.

Tausende Flüchtlinge sind auf der griechischen Insel Lesbos gestrandet. Im Lager Moria leben inzwischen 20 000 Menschen unter katastrophalen Bedingungen. Nun wächst die Gefahr eines Coronavirus-Ausbruchs. Die bereits heute stark geforderte Gesundheitsversorgung auf der Insel ist darum auf Unterstützung angewiesen. Vor diesem Hintergrund unterstützt die evangelisch-reformierte Kirche Schweiz die Guido Fluri Stiftung bei der Hilfsaktion für das Vostanio Spital auf Lesbos.

Spendenkonto
IBAN: CH40 0079 0016 5902 3311 1
SWIFT: KBBECH22XXX
Berner Kantonalbank BEKB
Postfach
3001 Bern

PC der Bank: 30-106-9
Begünstigter:
Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz EKS
Osterkollekte 2020 Nothilfe
Sulgenauweg 26
3007 Bern