VerAntwortungsreihe "Was treibt uns um?"

Was treibt uns um?
VerANTWORTungsreihe zu Fragen, Krisen und Chancen der Gegenwart

Verantwortungsreihe zu Fragen Krisen und Chancen der Gegenwart

Steht die Welt Kopf? Oder wird sie gerade vom Kopf auf die Füsse gestellt? Systemwechsel statt Klimawandel – einer der Slogans der jungen Protestbewegung, die global auf die Strasse geht. Es ist fast schon fünf nach zwölf. Systemwechsel also ist eines der grundlegenden Themen. Vielleicht sogar in Bezug auf alles, was wir bisher für normal und alltäglich hielten: Es betrifft unsere auf Konsum ausgerichteten Lebensstile, unsere Denkweisen, die Machtfragen, persönliche Beziehungen, Wirtschafts- und Vertrauenskrisen. Die Zukunft der Rebellion holt uns vielleicht früher ein, als wir je zu träumen wagten? Ist die Zukunft der Rebellion vielleicht sogar weiblich? Der Frauenstreik wird uns einen Hinweis darauf geben…..

Diese politischen Umbrüche, die auch gesellschaftliche und kulturelle mit sich bringen bzw. umgekehrt: Sie treiben uns um. So ist die Idee zu dieser Veranstaltungsreihe entstanden, die wir in VerANTWORTungsreihe umgetauft haben, denn wir suchen Antworten! Und werden wahrscheinlich auf weitere Fragen stossen dabei….. Und wo ist Gott in all dem?

Mit unterschiedlichen Veranstaltungsformen wollen wir zu verschiedenen Themen miteinander ins Gespräch kommen. Sie sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen: Wohin treibt es uns? Was können wir wie gestalten? Denn in jeder Krise ist auch eine Chance für Veränderung und Wandel enthalten.

Folgende Daten und Themen sind bisher geplant:

10. Dezember: Zum Tag der Menschenrechte
Schreiben für die Freiheit! Von 16-18 Uhr, Citykirche Offener St. Jakob

Schreiben Amnesty International
Bildquelle: www.amnesty.ch / © Susanne Keller

Am internationalen Menschenrechtstag, dem 10. Dezember, werden Menschen auf der ganzen Welt Briefe schreiben: Zur Unterstützung von Gefangenen aus Gewissensgründen oder Menschen, die wegen ihres friedlichen Engagements für die Menschenrechte gefährdet sind. Wir laden Sie von 16 – 18 Uhr in unsere Kirche ein, sich an dieser Briefaktion zugunsten von Inhaftierten und ihren Angehörigen zu beteiligen. Laut Amnesty International sind dadurch schon viele Gefangene wieder freigekommen.
Nehmen Sie sich eine halbe Stunde Zeit und kommen Sie vorbei! Für heissen Apfelpunsch ist gesorgt.

Hier können Sie das PDF zur Veranstaltungsreihe downloaden

Veranstaltungsort (falls nicht anders vermerkt): Kirchgemeindehaus, Stauffacherstrasse 8, 8004 Zürich